Hausrat richtig versichern

Stand: 04.05.2021 Autor: Alexander Kohl

Hausratversicherung: der Schutz für Ihr Hab und Gut

Inhaltsverzeichnis

Was gehört zum Hausrat?

Nach den Allgemeinen Versicherungsbedingungen sind Hausrat „alle Sachen, die dem Haushalt des Versicherungsnehmers zur privaten Nutzung (Gebrauch oder Verbrauch) dienen. Darüber hinaus „alle in das Gebäude eingefügte Sachen (beispielsweise Einbaumöbel und Einbauküchen.)“.(1)

Ein einfaches Modell, sich das zu merken: „Stellen Sie sich vor, Sie stellen Ihr Haus, Ihre Wohnung auf den Kopf, alles was herausfällt gehört zum Hausrat.

Bitte beachte, dass Fahrräder gesondert berücksichtigt werden müssen.

Was gehört nicht zum Hausrat?

Nicht zum Hausrat gehören Gebäudebestandteile und vom Gebäude Eigentümer eingebrachte Sachen, für die er Gefahr trägt. (2)

Dies ist auch der Grund, warum man als Hauseigentümer das Gebäude und den Hausrat einzeln versichern muss. Wer zur Miete wohnt, braucht natürlich keine Gebäudeversicherung. Er sollte nur den Hausrat absichern. Im Gegensatz dazu muss der Hauseigentümer, der vermietet, sein Haus versichern. Nicht den Hausrat.

Was ist versichert?

Grundsätzlich mit versichert sind Schäden durch Feuer, einfach Diebstahl, Leitungswasser und Sturm.

F E L S

F – Feuer

E – Einbruchdiebstahl

L – Leitungswasser

S – Sturm

Extra versichert werden müssen Elementarschäden. Elementarschäden sind Überschwemmung, Erdrutsch, Erdsenkung, Erdbeben, Schneedruck, Lawinen und Vulkanausbruch.

Extra versichert werden müssen auch Fahrräder. Hier ist auf die Versicherungssumme zu achten. In einigen Bedingungen sind Fahrraddiebstahl bis zu einem gewissen Betrag mitversichert. Wenn Sie ein Aquarium haben, sollten Sie auch hier nachfragen, ob die Schäden mitversichert sind.

Wann ist eine Hausratversicherung sinnvoll?

Sinnvoll ist eine Hausratversicherung, wenn das Eigentum in der Wohnung einen Wert hat, den es sich lohnt zu versichern. Eine Studierendenbude mit gebrauchten Ikea-Regalen ist das sicherlich nicht.

Worauf ist bei der Hausratversicherung zu achten?

Der Vertrag sollte ein Unterversicherungsverzicht haben. Dies bedeutet, dass pro Quadratmeter je nach Versicherer zwischen 600 und 700 € Hausrat versichert sind. Der Vorteil für Sie als Versicherungsnehmer liegt darin, dass der Versicherer bei einem Schaden auf jeden Fall bis zur Höhe der Versicherungssumme bezahlt. Sie brauchen keine Bedenken zu haben, unterversichert zu sein.

Einige Dinge sind in der Hausratversicherung nur bis zu bestimmten Grenze versichert. Dies gilt vor allem für Wertsachen. Wenn Sie Wertsachen haben, fragen Sie, bis zu welcher Versicherungssumme diese abgesichert sind.

Zu den Wertsachen gehören Bargeld, Sparbücher und Wertpapiere, Schmuck, Edelsteine, Briefmarken, Münzen, alle Sachen aus Gold und Platin, Pilze und Antiquitäten über 100 Jahre (Ausnahme Möbelstücke).

Was kostet eine Hausratversicherung?

Vereinbaren Sie dazu einfach hier einen Termin mit uns:

Oder rufen Sie uns an, wir beantworten gerne Deine Fragen und machen Ihnen ein maßgeschneidertes Angebot: 06220 52 12 52

Quellen:

Bildernachweis
Titelbild: artjafara/stock.adobe.con